Zurück zur Übersicht

September 2020

»In Sanddünen bei Speyer«

Gerade in der jetzigen Zeit möchte ich euch inspirieren, eure Hochzeit noch einmal ganz neu zu denken. Habt Mut euch von euren alten Vorstellungen zu lösen und gemeinsam neue Hochzeitspfade zu begehen. Denn worum geht es euch wirklich? Und wer sollte unbedingt dabei sein? Warum nicht eine kleine aber einzigartige Hochzeitszeremonie zu zweit oder im kleinen Kreise eurer Allerliebsten?

Wir waren in den Sanddünen in Speyer und was soll ich sagen, es war phänomenal! Inmitten des südländisch anmutenden Kiefernwaldes eröffnen sich mit einem Mal die weißen Sanddünen. Vom ersten Moment, als die Füße den feinen Sand berührten, war es da, das Gefühl von federleichter Lebenslust. Beschwingt und frei wie die Kinder, sind wir erstmal herumgesprungen.

Diese Leichtigkeit haben wir mit in die Zeremonie genommen. Micro-Wedding par excellence! Nur wir drei. Die zauberhafte Braut Jaqueline, ihr nervöser Bräutigam Sascha und meine Wenigkeit. Vielleicht war es genau diese Intimität, die die Verbundenheit der Beiden so wundervoll zum Ausdruck brachte? Im Hintergrund hat der fabelhafte Manuel, ganz unaufdringlich besondere Momente für die Ewigkeit festgehalten. Während meiner Rede haben wir gemeinsam von Herzen über ihre Anekdoten gelacht und natürlich sind bei den beiden Herzensmenschen auch ein magische Freudenperlen geflossen. Momente vollkommenen Glücks!

Konkurrenzlos habe ich im Anschluss den Brautstrauß gefangen und mich gefreut, als hätte ich mich gegen zehn weitere Ladies durchgesetzt. Und wisst ihr was an einer Hochzeit im weichen Sand noch toll ist? Das Kleid wird nicht schmutzig! Jahaaa! Das bisschen Sand lässt sich später wunderbar ausklopfen- oder wer mag, kann ihn auch fröhlich „aushopsen“.

Alles was ihr wirklich dazu braucht ist:

Natürlich könnt ihr euren kleinen auserwählten Kreis von Freunden und Familie auch einfach mit in die Dünen nehmen und an eurer Zeremonie teilhaben lassen. Mit euch an der Spitze wird ein fröhlicher Autokorso zur anschließenden Feier, eure Gäste restlos begeistern. In eurer Lieblingslocation könnt ihr nun euer rauschendes Freudenfest feiern.

Lasst eurer Fantasie Flügel wachsen! Wie und wo könntet ihr eure kleine, ausgefallene Hochzeit feiern?

P.S. Wir haben dieses Setting ganz bewusst puristisch gestaltet und uns auf das Wesentliche beschränkt.

Liebsten Dank an Jaqueline und Sascha, dass ihr mir eure Liebesgeschichte anvertraut habt. Und natürlich ein „dickes Danke“ an die wundervollen Dienstleister, die größtenteils im Hintergrund gearbeitet- und einen tollen Job gemacht haben.

Das Styeshoot wurde mit freundlicher Unterstützung folgender Dienstleister geplant und umgesetzt:

Fotograf

Manuel Adamasky

Dresses

Amabilis Wedding

Styling

Nina Lajko

Blumen

Blütenzauber

Traubogen

Ja-Hochzeitsshop